Am 27. August wird in Obernkirchen gewählt

„Länger besser leben”-Stadt bittet auf dem Familienfest zur Entscheidung in Sachen Gesundheit / Wer mitmacht gewinnt!  

OBERNKIRCHEN. Schon zwei Wochen vor der Kommunalwahl ist Obernkirchen zu einer Entscheidung aufgerufen, die mindestens ebenso wichtig für die persönliche Zukunft jedes Einwohners sein dürfte. Dazu baut die BKK24 direkt auf dem Familienfest zwei Kabinen und eine „Wahlurne” für die streng vertrauliche „Stimmabgabe” auf. Allerdings geht es an diesem 27. August nicht um Politik, sondern um die Gesundheit – und deshalb gibt es sogar etwas zu gewinnen!

Weit über 300 Frauen und Männer haben bisher den Fragebogen ausgefüllt, den Stadtverwaltung und BKK24 an alle Haushalte geschickt haben. Vereine und Firmen wollen nachziehen und sich für die Gesundheitsförderung ihrer Mitglieder und Mitarbeiter engagieren. Allein der TSV Krainhagen hat weitere 200 Erhebungsbogen angefordert. „Dennoch ist unser Ziel erst erreicht, wenn wir die Mehrheit aller Einwohner im Boot haben”, kündigt Kassenvorstand Friedrich Schütte an. Und diesem Ziel will er beim Familienfest wieder ein gutes Stück näher kommen, indem er nicht nur gemeinsam mit dem Europaabgeordneten Burkard Balz zum Einstieg in das „Länger besser leben”-Programm motiviert. Auch Mitarbeiter der BKK24 werden die Besucher ansprechen und zum Ausfüllen der Fragebogen in zwei vor Blicken geschützten Kabinen einladen.

Der Clou: Wer seinen Fragebogen direkt beim Familienfest ausfüllt, erhält als Dankeschön sofort eine Eintrittskarte zum „Länger besser leben”-Dinner, für das die BKK24 ein leckeres Menü zubereiten und einige Überraschungen vorbereiten wird. Wer mitmacht nimmt außerdem an der Verlosung einer attraktiven Gesundheitsreise teil.

Obwohl der Start erst wenige Wochen zurückliegt, ist das Angebot an gesunden Aktivitäten in Obernkirchen schon jetzt über das von Bürgermeister Oliver Schäfer und Friedrich Schütte erwartete Niveau hinaus gewachsen. Beinahe täglich werden neue Kurse und Programme der örtlichen Vereine auf der Internetseite www.LBL-Stadt veröffentlicht, die schon in Kürze zur wichtigsten Informationsbörse in Sachen Bewegung, Ernährung und weiteren Vorsorgemöglichkeiten in der Region aufsteigen dürfte. Überregionale Zeitungen und der Rundfunk berichten, anerkannte Wissenschaftler und die Politik sind neugierig auf die Ergebnisse des Pilotprojektes. „Obernkirchen bewegt sich kontinuierlich weiter auf seinem Weg zur gesündesten Stadt Deutschlands”, freut sich Schütte.

Was von dem weiter wachsenden Partner-Netzwerk angeboten wird, erfahren Interessenten auf den täglich aktualisierten Internetseiten unter der Adresse www.LBL-Stadt.de. Hier kann auch jeder seinen Fragebogen online ausfüllen, der bisher keine Gelegenheit dazu hatte oder es nicht zum Familienfest schafft.