Können nur die Reichen länger besser leben?

Krankenkasse BKK24 macht Gesundheitsvorsorge mit Extraleistungen und ihrem Top-Programm für alle bezahlbar

SCHAUMBURG. Ein Forschungsinstitut hat herausgefunden, warum die gesündesten Deutschen am Starnberger See leben. Die Menschen dort haben genug Geld, um sich Gesundheit kaufen zu können. Müssen die gesetzlich Versicherten deshalb früher sterben, weil es optimale Vorsorge nicht zum Einheitstarif gibt? "Blödsinn", sagt Friedrich Schütte, Vorstand der BKK24.

Genau aus diesem Grund habe seine Krankenkasse das "Länger besser leben"-Programm gestartet. Man füllt einen Fragebogen aus, bekommt optimale Beratung und genau die Angebote, mit denen man nach wissenschaftlichen Erkenntnissen der Cambridge Universität das Risiko für fast alle Krankheiten senken kann, vom einfachen Schnupfen bis zum lebensgefährlichen Krebs. Vier einfache Regeln sind der Schlüssel, mit dem sich die Lebensuhr um bis zu 14 Jahre weiter drehen lässt. Den Fragebogen zum Einstieg in das Programm gibt es unter www.LBL-Stadt.de im Internet, in jedem ServiceCenter der BKK24 oder nach telefonischer Anforderung: 05724-9710.

Ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung und verantwortungsbewusster Umgang mit Suchtmitteln sind aber nicht das einzige Geheimnis, das man am Starnberger See kennt. Dort leisten sich die Menschen regelmäßige Zahnvorsorge, ergänzen Schulmedizin durch den Besuch beim Homöopathen und buchen unter anderem teure aber Erfolg versprechende Kurse zur Gewichtsreduktion oder zum Nikotinverzicht, wenn Sie von zu viel Kilos und Zigaretten loskommen wollen. Kann man sich das auch im Schaumburger Land leisten? "Ja", sagt Schütte. "Wir haben über den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen hinaus Extra-Angebote aufgenommen, die wir unseren Kunden kostenlos anbieten." Eine lange Liste von absolut sinnvollen Vorsorge- und Behandlungsmöglichkeiten, für die man sonst viele hundert oder sogar tausend Euro bezahlen müsste. Gesundheitsvorsorge sei also keine Frage des Reichtums, sondern vielmehr der richtigen Entscheidung bei der Wahl seiner Krankenkasse.

Aber warum tut die BKK24 mehr als andere? Warum ist sie scheinbar so spendabel, wenn es um Extraleistungen geht? "Weil wir das Geld unserer Versicherten gar nicht schneller sparen können", rechnet Schütte vor. "Sind unsere Kunden gesund, zahlen wir weniger für Ärzte, Medikamente und Krankenhäuser." So viel weniger, dass man gesundheitsbewusstes Verhalten sogar noch mit dem Bonusprogramm belohnen und Barprämien auszahlen kann.

Was man in Schaumburg über das gesetzlich verankerte Vorsorgeprogramm für seine Gesundheit tun kann, steht im Internet: www.bkk24.de. Ausführliche Infos gibt es natürlich auch am Telefon unter 05724-9710 oder in einem der BKK24 ServiceCenter in Stadthagen, Rinteln und Obernkirchen.

Fragebogen
Der Fragebogen unter www.LBL-Stadt.de ist der Einstieg: Im Schaumburger Land ist Gesundheitsvorsorge durch das "Länger besser leben"-Programm der BKK24 für alle bezahlbar.
Seniorenpaar vor dem Notebook