ZDF-Moderatorin eröffnet Saison

Katrin Müller-Hohenstein will selbst trainieren / Sportabzeichen-Wettbewerb für Firmenteams gestartet

STADTHAGEN. Wenn das kein Auftakt für die Sportabzeichen-Saison 2016 wird: Im Jahnstadion startet am 02. Mai der Wettbewerb für Betriebe, zu dem sich die Sparkasse Schaumburg bereits angemeldet und damit prominente Unterstützung nach Stadthagen geholt hat. Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein will ab 17 Uhr die besten Teilnehmer des Vorjahres auszeichnen und anschließend sogar selbst trainieren!

Ganz klar, dass sich Jürgen Hansch vom VfL Stadthagen darüber freut. Das Sportabzeichenteam vom VfL Stadthagen durfte den Freizeitsportlern vergangenes Jahr 333 Einzel-, Familien- und Mannschaftssportabzeichen an die Brust heften. Damit sie von Anfang an dabei ist, wurde die Kreisstadt für den vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) unterstützten Wettbewerb für Betriebe ausgewählt. Stadthagen hofft, nun auch in der betrieblichen Gesundheitsförderung Zeichen zu setzen: „Von uns gibt es für die Firmenteams sogar Geld- und Sachprämien“, verspricht BKK24 Vorstand Friedrich Schütte.

Gewertet wird in vier Größenklassen, in denen jeweils die Mitarbeiterzahl zu den bis Saisonende abgelegten Ehrenurkunden ins Verhältnis gesetzt wird. Wer auch ohne Mitgliedschaft in einem Sportverein im Team zum Erfolg kommt, kann dafür Prämien zwischen 100 und 5.000 Euro kassieren. Die Anmeldung funktioniert bereits im Internet. Unter der Adresse www.bkk24.de/betriebssport-shg sucht die Kasse zunächst Sportabzeichen-Paten, die im Kollegenkreis ohne jegliche Verpflichtung ein Team zusammenstellen. Dafür werden sie mit allen Informationen zum Wettbewerb versorgt, haben Spaß in der Gruppe und bringen gleichzeitig die betriebliche Gesundheitsförderung ins Spiel. Alternative Übungen und verschiedene Leistungsstufen erleichtern es, das Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold zu erreichen und die Chance auf die jeweils vier ersten und zweiten Preise zu nutzen.

Die BKK24 kann sich die zusätzlichen Investitionen leisten, weil ihre teilnehmenden Versicherten seltener krank werden. Je öfter sie die Firmenteams mit ihren Gedanken motiviert, desto weniger wird für Ärzte und Medikamente ausgeben. Neben der regionalen Ausscheidung, für die auch der KreisSportBund und die Sparkasse Schaumburg verantwortlich zeichnen, wird es einen bundesweiten Wettbewerb mit zusätzlichen Prämien geben. Damit bringt die Krankenkasse auch ihr einzigartiges „Länger besser leben.“-Programm weiter voran. Es basiert auf Europas größter Gesundheitsstudie und kombiniert nach individuellem Plan ausreichend Bewegung mit ausgeglichener Ernährung und verantwortungsbewussten Umgang mit Suchtmitteln. Für den Einzelnen sorgt es nach Untersuchungen der Wissenschaftler für ein bis zu 14 Jahre längeres Leben!

Übrigens: Wer als Firma an der Saisoneröffnung im Jahnstadion teilnimmt, spart sich die Gebühr und wird nach der Anmeldung ab 17.30 und dem Aufwärmtraining an zehn Stationen von insgesamt 15 Prüfern begleitet. Auch Einzelpersonen und ganze Familien können an diesem Tag das Sportabzeichen ablegen. „Sogar das Tropicana steht für 25-Meter-Schwimmprüfungen zur Verfügung“, verspricht Friedrich Schütte, Vorstand der BKK24.

Kontakt
Jörg Nielaczny
Leitung Kommunikation & Information
j.nielaczny@bkk24.de
Telefon 05724 / 971-116

 

Fragebogen
Logo des DOSB

Unsere Netzwerkpartner

Sportverein Hoyerhagen e.V. von 1987



Nordic Walking, Gymnastik, Fußball, Yoga, Aerobic und Rüchgymnastik sind nur ein Teil des Angebotes beim Sportverein Hoyerhagen. Wenig Beitrag und Aktivitäten fast an jedem Tag machen den kleinen Verein für Freizeitaktivitäten besonders interessant.
Klimaschutzagentur Weserbergland



Die Region klimafreundlicher machen, dadurch die Wirtschaft vor Ort stärken und die Lebensqualität erhöhen – das sind die Anliegen der Klimaschutzagentur Weserbergland. Energieeffizienz ist ihr Thema. Die Agentur ist eine gemeinnützige Einrichtung, zu deren Gesellschaftern die Landkreise Hameln-Pyrmont und Holzminden sowie die jeweiligen Städte und Gemeinden, die Stadtwerke in Hameln und Bad Pyrmont, die Avacon AG, die Westfalen Weser Netz GmbH sowie ein angeschlossener Förderverein zählen.
Glaeske, Prof. Dr. rer. nat. Gerd



Zentrum für Sozialpolitik Uni Bremen, Abt. Health Policy, Occupational Health and Social Medicine; u.a. Geschäftsführer des deutschen Netzwerks für Versorgungsforschung, Mitglied der Drug-Utilization Group bei der Welt-Gesundheitsorganisation; Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Sanitätshaus Hillmann



In Stadthagen und Bückeburg bietet das Sanitätshaus Hillmann Komplettsortimente aus den Bereichen Orthopädie- und Reha-Technik sowie umfassenden Service rund um die Krankenpflege.