Sportabzeichen-Wettbewerb Schaumburg

Am 2. Mai startet die Aktion von Sparkasse, BKK24 und KreisSportBund / Tolle Gewinne für Firmenteams

STADTHAGEN. Auch für Amateure haben Schnapszahlen eine Bedeutung: Genau 333 Einzel-, Familien- und Mannschaftssportabzeichen durfte der VfL Stadthagen seinen Freizeitsportlern für 2015 an die Brust heften. Jetzt wird in der Kreisstadt ganz offiziell der vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) unterstützte Wettbewerb für Betriebe beginnen. Ab Saisonstart am 02. Mai treten Firmenteams aus ganz Deutschland zum Spurt nicht nur auf das Siegertreppchen an. Weil die Belegschaften in Sachen Gesundheitsförderung noch wachgerüttelt werden wollen, lockt die Krankenkasse BKK24 mit zusätzlichen Geld- und Sachpreisen.

Gewertet wird in vier Größenklassen, in denen jeweils die Mitarbeiterzahl zu den bis Saisonende abgelegten Ehrenurkunden ins Verhältnis gesetzt wird. Wer auch ohne Vereinsmitgliedschaft im Team zum Erfolgt kommt, kann dafür auf Prämien zwischen 100 und 5.000 Euro hoffen. Als Werbebotschafterin für den Wettbewerb tritt Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein an und ist zum Start am 2. Mai dabei: Statt auf dem Fernsehschirm drückt sie der Sparkasse Schaumburg live die Daumen, die sich als eines der ersten Unternehmen unter www.bkk24.de/betriebssport zum Wettbewerb angemeldet hat. Prominenter Besuch soll noch mehrfach in diesem Jahr zur Gesundheit nach Feierabend motivieren. Zunächst erwartet das Unternehmen eine sportliche Visite, in dem bis zum 30. Juni das erste Sportabzeichen im Rahmen des Wettbewerbs abgelegt wird - dafür kann in der ganzen Bundesrepublik kostenlos trainiert werden, die jeweilige Adresse verrät die Datenbank im Internet unter www.bkk24.de/sporttreffs.

Natürlich hat die BKK24 mehr als nur einen Grund, nicht nur als nationaler Förderer des Deutschen Sportabzeichens sondern als Initiator des bundesweiten Wettbewerbs und damit über den Landkreis hinaus anzutreten. Damit stellt sie einen Fuß in die Türen der Betriebe und hat so Gelegenheit, die Vorteile des Gesundheitsmanagement zu erläutern. Gleichzeitig bringt die Krankenkasse ihr einzigartiges „Länger besser leben.“-Programm noch weiter voran. Es basiert auf Europas größter Gesundheitsstudie und kombiniert nach individuellem Plan ausreichend Bewegung mit ausgeglichener Ernährung und verantwortungsbewussten Umgang mit Suchtmitteln. Für den Einzelnen sorgt es nach Untersuchungen der Wissenschaftler für ein bis zu 14 Jahre längeres Leben!

Die BKK24 kann sich die zusätzlichen Investitionen leisten, weil ihre teilnehmenden Versicherten seltener krank werden. Je öfter sie die Firmenteams mit ihren Gedanken motiviert, desto weniger wird für Ärzte und Medikamente ausgeben. Deshalb soll sich zunächst kostenlos melden, wer ohnehin vom Freizeitsport begeistert ist. Nach diesen Sportabzeichen-Paten sucht die Kasse auf ihrer Internetseite, am Telefon und in den ServiceCentern. Sportabzeichen-Paten stellen im Kollegenkreis ohne jegliche Verpflichtung ein Team zusammen und werden dafür mit allen Informationen zum Wettbewerb versorgt. Damit mache die betriebliche Gesundheitsförderung vom ersten Tag an Spaß, weil das Sportabzeichen mit wenig Training für Jedermann zu schaffen sei.

Übrigens: Neben der regionalen Ausscheidung, für die sich neben der BKK24 der KreisSportBund und die Sparkasse Schaumburg verantwortlich zeichnen, wird es einen bundesweiten Wettbewerb mit zusätzlichen Prämien geben. Die Anmeldung dafür erfogt automatisch, ist ebenfalls kostenlos und verpflichtet zu nichts.

Kontakt
Jörg Nielaczny
Leitung Kommunikation & Information
j.nielaczny@bkk24.de
Telefon 05724 / 971-116