Leibniz Uni Hannover will die Sportabzeichen-Krone

Prominente Unterstützung bei der Sportabzeichen-Uni-Challenge

Am 8. Juli ab 16 Uhr ist es soweit, dann wird der Präsident der Leibniz Universität Hannover, Prof. iur. Volker Epping, in Hannover die erste Sportabzeichen-Uni-Challenge eröffnen. Das vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Krankenkasse BKK24 initiierte Fernduell zwischen der Leibniz Universität Hannover und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel geht in die heiße Phase.

Die Organisatoren wissen: Die Entscheidung darüber, wer am Ende die Nase vorn hat, fällt nicht nur am 8. Juli. Zwar geht es dann darum, mehr Punkte beim Deutschen Sportabzeichen zu erkämpfen, doch vorher gilt es, möglichst viele Teilnehmer für das Duell zwischen den beiden Universitäten zu begeistern. Dafür laufen hinter den Kulissen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

In Hannover können sich die Organisatoren der Unterstützung ihrer sportlichen Hochkaräter unter der Studentenschaft sicher sein. Allen voran Handball-Star Lars Lehnhoff. Der Student der Wirtschaftswissenschaften spielt beim TSV Hannover-Burgdorf in der DKB Handball-Bundesliga und freut sich auf das Sportabzeichen-Duell gegen Kiel: „Im Handball ziehen wir gegen den THW Kiel leider meistens den Kürzeren. Zur Sportabzeichen-Uni-Challenge wird es also Zeit, dass wir Hannoveraner die Kieler einmal hinter uns lassen.“

Auch Stabhochspringerin Annika Roloff und Sprinterin Marie Zepter, beide Studentinnen der Leibniz Universität, wollen die Challenge unterstützen, Punkte für Hannover sammeln und dafür werben, am Sportabzeichen teilzunehmen: „Für eine erfolgreiche Teilnahme muss man nicht täglich trainieren“, so Roloff. „Hier geht es um Spaß an der Bewegung!“

Punkte sammeln für ein Event

Für Hannover an der Challenge teilnehmen können alle Studierenden und Bediensteten der hannoverschen Hochschulen. Punkte lassen sich in den Sportabzeichen-Disziplinen Werfen, Weit-, Hoch- und Standweitsprung, Kugelstoßen, Laufen (Sprint und Langstrecken) und Seilspringen erzielen. Der Gewinner der Sportabzeichen-Uni-Challenge wird von der BKK24 mit einem Zuschuss für ein Event belohnt. Auch der Zweitplatzierte soll nicht leer ausgehen.

Wer Lust bekommen hat mitzumachen, kann sich hier vorab anmelden:

In den sozialen Netzwerken ist das Interesse für das Event schon deutlich sichtbar:

Wer sich für die Challenge fitmachen will, kann das fortan unter der Leitung des Trainerteams Katharina Schmidt und Till Siekmann-Fuß angehen. Trainingszeiten sind montags von 18:00 – 19:00 Uhr und mittwochs von 17:30 – 18:30 Uhr.

Sportabzeichen-Uni-Challenge
8. Juli von 16:00 bis 19:00 Uhr
SportCAMPUS
Am Moritzwinkel 6
30167 Hannover

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Fragebogen
Logo des DOSB

Unsere Netzwerkpartner

TuS Niedernwöhren e.V.



Der TuS Niedernwöhren ist mit über 1.100 Mitgliedern der größte dörfliche Sportverein im Kreissportbund Schaumburg. Er hat sich vor allem um den Breiten- und Jugendsport verdient gemacht, hat aber auch den Leistungsgedanken nie vergessen. Neben dem beiten Angebot der verschiedenen Sportarten werden zahlreiche gesellige Veranstaltungen angeboten, die für die gesamte Dorfgemeinschaft eine nicht wegzudenkende Größe darstellen.
Orthopädie & Rehatechnik




Unser Ziel im Bereich der Orthopädie & Rehatechnik ist es, die bestmögliche Versorgung für unsere Kunden zu erreichen und damit die Lebensqualität zu steigern. Dafür setzen wir hochqualifiziertes Personal und modernste Technik ein.

Beermann, Maik



Der Unionspolitiker ist seit 2013 Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Nienburg II-Schaumburg. Maik Beermann wohnt zusammen mit Familienmitgliedern aus mehreren Generationen auf dem elterlichen Hof in Wendenborstel. Der gelernte Bankkaufmann engagiert sich in diversen Vereinen und Institution im gesamten Landkreis Nienburg, ist stellvertretender Bürgermeister in Steimbke und gehört seit 2006 dem Samtgemeinderat unter anderem als Fraktions- und Schulausschussvorsitzender an.
Einrichtungshaus Strohmeier Gilb GmbH



Das größte Möbelhaus im Landkreis Germersheim.